Arbeitskreis Traditionelle Astrologie

10. April 2010

Medizinische Analyse des Geburtshoroskopes

von Eva Maria Zitzlaff

Durch diese ist es möglich, Dispositionen für bestimmte, insbesondere für chronische Krankheiten zu erkennen. Dieses Wissen lässt sich präventiv einsetzen, um entweder zu erreichen, dass die Krankheit nicht in voller Stärke ausbricht oder um den Körper zu unterstützen, besser mit der Krankheit fertig zu werden.

Folgende Punkte sind zu berücksichtigen:

  • Temperament
  • Vitalität
  • Herrscher des ersten Hauses = Körper
  • Herrscher des sechsten Hauses = Krankheit
  • Arabischer Punkt für Krankheit
  • Fixsterne
  • Prognose

Ich untersuche diese Faktoren anhand des Beispieles einer Dame, sie ist 55 Jahre alt.

Temperament

Das Temperament beschreibt sowohl die körperliche als auch die seelische Verfassung.

Allein durch diese Bestimmung lassen sich Ratschläge für eine dem Temperament entsprechende Lebens- und Ernährungsweise erteilen.

Ich untersuche

  • das Zeichen am AC Im Beispiel ist es ein Erdzeichen = kalt und trocken = melancholisch
  • die Natur des Herrschers des AC Hier Merkur = kalt und trocken = melancholisch
  • die Jahreszeit / den Sonnenstand im Verlauf des Jahres;Sonne in den Fischen = kalt und feucht = phlegmatisch
  • die Mondphase, die Stellung des Mondes in Bezug auf die Sonne
  • Der Mond ist im ersten Viertel = warm und feucht = sanguinisch
  • den Geburtsherrscher; dies ist der essentiell und akzidentiell bestgestellte Planet.
  • Zur Temperamentbestimmung wird er erst im reiferen Alter hinzugezogen.
  • Ich wähle Mars im Widder = heiß und trocken = cholerisch.

Die Dame hat ein melancholisches Temperament, da der AC stärker als die anderen Faktoren gewertet wird. Ein Übermaß eines Körpersaftes hier: melancholisch = kalt und trocken = schwarze Galle bedeutet eine Anfälligkeit für die von diesem Saft hervorgerufenen Krankheiten.

Das heißt hier konkret: anfällig z.B. für Nervenentzündungen und Neuralgien, trockene Hautleiden, Diabetes, Kopfschmerzen, Depressionen, Gelenkschmerzen, Arthrose, Osteoporose.

Nach meinen Informationen ist die Horoskopeignerin anfällig für Beschwerden in Bezug auf die Wirbelsäule sowie Kopfschmerzen. Sie ist familiär vorbelastet durch Diabetes und sollte diesbezügliche Kontrollen nicht versäumen. Ansonsten ist aus den obigen Verdachtsmomenten nichts bekannt; da bei ihr kein starkes Übermaß an Schwarzgalle vorliegt, ist dies nachzuvollziehen.

Vitalität

Um die allgemeine Vitalität zu beurteilen schaue ich nach

  • Sonne: Lebenskraft und Energie
  • Mond: vegetative Lebenskraft

Dabei sind Würden, Rezeptionen und Aspekte mit zu werten. Sonne und Mond sind bei der Dame jeweils peregrin in schlechten Häusern, die Vitalität kann nicht als „gut“ eingestuft werden.

Herrscher des ersten Hauses

Herrscher von Haus 1 = Körper ist in meinem Beispiel Merkur.
Er hat Würde durch Triplizität und Gesicht, was gut ist; steht aber Spitze Haus 6, der Krankheit.
Vor allem ist er stationär, scheint stillzustehen. Dies ist ein Zustand extremer Verletzlichkeit.

Herrscher des 6. Hauses

Er zeigt chronische Krankheiten an und ist deshalb ein akzidentieller Übeltäter. Wie schädlich, hängt von seinen
Würden, Rezeptionen , Aspekten und Häuserstellung ab.

Vom Radix aus gesehen ist Krankheit ein Kampf zwischen Haus 1 und Haus 6.

Der Herrscher des 6. Hauses der Dame ist Saturn. Saturn als Planet deutet auf Probleme mit Knochen, Haut und Milz hin; im Skorpion könnten die Geschlechtsorgane betroffen sein und die Stellung im 3. Radixhaus gibt den Verdacht auf Probleme im Bereich Arme und Hände. Saturn steht in seinem 10. und 11.Zeichen ab Domizil. Dies lässt vermuten, dass nicht nur Arme und Hände, sondern auch die Beine betroffen sein könnten.

Die Dame hatte 1995 einen Schlaganfall mit linksseitiger Hemiparese; im Abstand von einigen Jahren folgte eine Hysterektomie und die Entfernung eines Mammakarzinomes.

Punkt der Krankheit

  • Im Tageshoroskop: AC + Mars – Saturn
  • Im Nachthoroskop: AC + Saturn – Mars

Ist der Punkt oder sein Dispositor betont? Wodurch? In dem zu untersuchenden Radix ist der Punkt auf 19° 14’ im Wassermann.

Der Punkt ist zum einen betont durch seine Stellung im 6. Haus, zum anderen dadurch, dass sein Dispositor gleichzeitig Herrscher des 6. Hauses ist. Saturn bekommt dadurch zusätzliche Macht.

Fixsterne

können Zusatzinformatinen geben wenn sie in Konjunktion zu einem in der medizinischen Auswertung wichtigen Punkt sind. Hier steht Saturn auf dem Fixstern „Cor serpentis“ oder „Unukalhai“ genannt. Nach Ptolemäus hat dieser Mars / Saturncharakter. Somit hat Saturn einen Mitstreiter im Kampf gegen den Herrscher des ersten Hauses bekommen.

Prognose

Meine Aufmerksamkeit richte ich dabei besonders auf die 5 hylegischen Punkte:

AC, MC, Sonne, Mond und den Glückspunkt; dabei achte ich auf alle Schädigungen dieser Faktoren.

Ich untersuche metagnostisch die Zeit, in der die Dame den Schlaganfall erlitten hat, dessen Folgen noch heute ( nach 15 Jahren) ersichtlich sind. Sie hat immer noch Probleme / Einschränkungen in der linken Körperhälfte im Bereich der Gliedmaßen.

Sekundärprogression

Die sekundäre Sonne aktiviert den Radixmond – aus medizinischer Sicht ist der Mond dem Gehirn zugeordnet – durch gradgenaue Konjunktion. Der Progressionsmond wird in ca. 2 Monaten in Opposition zu diese Stellung sein. Da der Mond schon 2-3 Monate vor einer genauen Konstellation seinen Einfluss zeigt, kann ich ihn hier als bedeutungsvoll einstufen. Dieser Progressionsmond aktiviert gleichzeitig gradgenau Merkur, der den Körper symbolisiert.

Solar / Lunar

Die Planeten des Radix behalten ihre Bedeutung bei.

Der MC des Solar fällt auf Merkur und auf die Häuserspitze des 6. Radixhauses, somit ist der Körper und die Krankheit sehr wichtig in diesem Solarjahr. Saturn ( Solar ), Herrscher des 6. Hauses im Radix, steht am Radix -DC betont und bildet zum Radixmond / Gehirn eine Spiegelpunktopposition.

Spiegelpunkte geben uns bei der Deutung eines Radix immer den Hinweis, daß etwas heimlich bzw.im Verborgenen abläuft!

Der Radixsaturn bildet ein Spiegelpunkt zum Solarmerkur. Die Krankheit verspricht „heimlich“ zuzuschlagen. Saturn bekommt „Hilfe“ von Mars, der die Solar – MC / IC – Achse schädigt „Schlag….“

Der Radixmerkur / Körper steht im 6. Lunarhaus / Haus der Krankheit. Der Lunarmars steht auf dem Radix – AC, dem Körper, schädigt ihn. Das zeigt noch deutlicher den „Angriff“ als im Solar. Dieser Mars bildet ein Spiegelpunkt zum Radixmond = ein heimliche Attacke auf Mond / Gehirn.

Zwei Fixsterne unterstreichen das Geschehen:

Sonne auf dem Fixstern Betelgeuze; er hat nach Ptolemäus Marsnatur und Vivian Robson schreibt dazu: akute Krankheiten! Der Lunarmerkur steht auf Aldebaran, der die Natur von Mars hat und die Gesundheit attackiert!

Quellenangabe: Skript des Fernkurses “Klassische medizinische Astrologie” von Bernhard Bergbauer

www.academia-astrologiae.de



Zum Anfang des Artikels